abschliessende Gedanken zum Thema Krypto, Geld und Wertanlagen aus einem Gespräch...



"Wir sind im Moment so etwas von ausgelastet mit so vielen Themen paralell, in denen wir am wirken sind. Ich habe schlicht keine Kapazität überhaupt etwas weiteres anzuschauen. Zu dem habe ich mit meinen bisherigen Erfahrungen im Kryptobereich für mich meine Schlüsse gezogen. Das heisst ich würde nicht mehr in weitere Projekte investieren. Es sei denn es ist etwas, das wirklich regional aufgezogen wird, aber das halte ich im Kryptobereich für unwahrscheinlich. Der ganze Kryptobereich soll ja nichts anderes als ein Tauschmittel sein, was Geld auch sein sollte. Wenn wir uns also lokal organisieren, brauchen wir das eh nicht mehr, siehe Ubuntu Prinzip (Michael Tellinger). Also wieso invertieren, horten und so weiter. Sei es Geld oder meine 1000fach wertvollere Lebenszeit. Es mach tfür mich i der Form wie jetzt alle Projekte da stehen keinen Sinn. Darum inverstiere ich meine Lebenszeit in ganzehitlich spirituelle Bereiche (beinhaltet also alle lebenswichtigen Bedürfnise eines Menschen), denn letzten Endes ist alles Geist und Materie resultiert aus diesem. Sich intensiv um das Tauschmittel zu kümmern, ist für uns schlicht nicht mehr relevant, denn die werden kommen und gehen. Sei es materiell, physisch, digital oder was auch immer. Was bleibt ist was Menschen mit ihren Händen geschaffen haben, sei es ideell oder materiell, und die aktuellen Umstände hindern Niemanden daran die neue Welt zu erschaffen, die wir uns wünschen. In dieser Zeit wo ich mich mit irgendwelchen theoretischen Auswüchsen beschäftige ist nichts relevantes entstanden. Auch Krypto ist im weitesten Sinne FIAT -> Luft...


Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Projekt. Habe einen schönen Sonntag, liebe Grüsse Marc"



Ein Beispiel...







zurück zur Übersicht

51 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen